so ein geschmack


Hof Trinoga

Familie Trinoga bewirtschaftet einen Bauernhof mit Obstbau in Grebenstein. Hier wachsen Äpfel, Birnen, Mispeln, Aroniabeeren, Johannisbeeren, Holunderbeeren, Stachelbeeren, Rhabarber und Quitten, die die Grundlage für die köstlichen Fruchtaufstriche, Säfte, Liköre und Brände des Hofes liefern. Die Familie betreibt neben dem Obstanbau in Anbaugemeinschaft auch klassische Landwirtschaft. Viele Erzeugnisse werden unter dem Label „Land Markt“ der Vereinigung Hessischer Direktvermarkter geführt.

 
Trinoga Hofladen
Familie Trinoga
Gradhöhe 1
34393 Grebenstein

 


Hünscheburg-Hof

Seit ca. 425 Jahren (urkundlich belegt) bewirtschaftet Familie Müller den Hünscheburg-Hof in Hofgeismar. Das naheliegende Naturdenkmal Hünscheburg ist eine ehemalige Burg mit Burgwallanlage und gab dem Hof schon im Mittelater seinen traditionsreichen Namen. Die frischen Eier für die vielfältigen Nudeln stammen direkt vom Hof und werden dort nach altem Rezept in traditioneller Handarbeit verarbeitet. Der Hofladen bietet weitere delikate, regionale Spezialitäten zum Mitnehmen an.

 
Hofladen Herbert Müller
Niedermeiser Landstraße 15
34369 Hofgeismar

 


Fleischerei-Feinkost Köhler

Die Fleischerei Köhler besteht seit über 165 Jahren als Familienbetrieb in Hofgeismar. Die über die Landesgrenzen bekannten und hoch geschätzten Fleisch- und Wurstspezialitäten sind mehrfach prämiert. Uralte Rezepte, regionale Zutaten, frische Gewürze und viel Liebe zum Tier geben den Feinkostwaren ihre einzigartige Note.

Die alten Gemäuer der Lehmmühle am Fuße des Reinhardswaldes gehören zu den Highlights des Betriebes. Hier reift in einem besonderen Klima die wohlschmeckende, ur-aromatische „Ahle Worscht“.


Fleischerei-Feinkost Köhler
Bahnhofstr. 2
34369 Hofgeismar
www.feinkost-koehler.de


Imkerei Heere

Reiner Heere aus Trendelburg imkert schon seit Jahren nach streng biologischen Prinzipien. Seine Bienenstände stehen direkt im urigen Reinhardswald.

 

Das Geheimnis seines feincremigen Honigs liegt im „Rühren“ und der schonenden Verarbeitung seines gelben  „Goldes“. Natürlich kommt der Reinhardswald-Honig ganz ohne jegliche Zusätze aus.


Imkerei Reiner Heere
Poststraße 14
34388 Trendelburg


Reinhardswaldimkerei

Herr Fischer aus der Reinhardswaldimkerei hat seine Leidenschaft für das Imkern schon früh entdeckt. Mit zwanzig Jahren bekam er sein erstes Bienenvolk geschenkt und ist heute im Vorstand des Imkerbundes Hofgeismar tätig. Seine Bienenstände stehen u. a. direkt im Reinhardswald.

Jeder Bienenstand beheimatet jeweils 15 bis 20 Völker. Ein Teil der Königinnen der Reinhardswaldimkerei wird zur Zucht sogar bis an die Nordseeküste versendet. Er bietet drei wohlschmeckende Honigsorten an.

 

Reinhardswaldimkerei
Wolfgang Fischer
Albert-Schweitzer Str. 11
34376 Immenhausen
www.imkereifischer.de


Weser-Therme Bad Karlshafen

Die Solequelle in Bad Karlshafen geht auf eine alte Tradition der Salzgewinnung zurück. Im Jahre 1730 entdeckte ein Mediziner eine Quelle mit reichem Solevorkommen. Aus dieser naturreinen Felsquelle in 1150 m Tiefe stammt das feinwürzige Bad Karlshafener Solesalz.

 

Bad Karlshafen GmbH
Weser-Therme,
Kurpromenade 1
34385 Bad Karlshafen
www.wesertherme.de


Hofgut Hofgeismar

Höchste Frische und Qualität aus dem Reinhardswald, verbunden mit artgerechter Tierhaltung, sowie Ackerbau nach hohen ökologischen Standards sind die Markenzeichen des Hofguts in Hofgeismar. Frei nach dem Motto „Vielfalt leben“ arbeiten hier Menschen mit geistigen oder körperlichen Einschränkungen. Das Hofgut bietet ausgezeichneten Geschmack und gute Produkte aus der Region!

 

Hofgut Hofgeismar
Schützenhofweg 17–19

34369 Hofgeismar
www.hofgut-hofgeismar.de


Gut Winterbüren

Das schon seit dem Mittelalter bekannte Gut Winterbüren ist im Besitz der Familie von Waitz. Das altehrwürdige Gut mit seinem Architekturensemble gehört zu den Kleinoden der Region und wird land- und forstwirtschaftlich genutzt. Der Ackerbau hat auf Gut Winterbüren eine lange Tradition. Der Anbau von Holunder und der Weihnachsbaumverkauf sind weitere Kernbereiche des Guts.


Gut Winterbüren
34233 Fuldatal-Rothwesten
www.winterbueren.de


Die Kräuterfrau

Das Kräuter-Revier von Annette Zimmermann sind die urigen Täler der Diemel und der Warme. Auch die Wiesen um das Donnebachtal nahe der Sababurg im Reinhardswald bieten einen wahren Schatz an schmackhaften Wildkräutern.


Hier werden z. B. Knospen, Blüten, Beeren und Kräuter gesammelt und botanisch, kulinarisch, kosmetisch und medizinisch weiterverarbeitet.

Frau Zimmermann lädt ein ins grüne Reich der Pflanzen. Auf uralten Kräuterpfaden erkundet sie Wildkräuter vor Ort, durch die Jahreszeiten.
So entstehen auf ihren Kräuterwanderungen – einer Mischung aus sinnlichen Eindrücken und leicht verdaulicher Theorie – Salben, Senf, Sirup, Rosen-Sekt, Apfel-Champagner und Wildkräuter-Finger Food.

Kräuterfrau Annette Zimmermann
Burguffelner Str. 11
34393 Grebenstein
www.kraeuterfrau-werkstatt.de